Der Weg in die Schule – durch Paten leicht gemacht

Das Patenprojekt an der Ederseeschule Herzhausen

(Fotos und Bericht: Claudia Kirstein)

Wie an der Ederseeschule seit einigen Jahren üblich, bekamen die Schulanfänger auch in diesem Jahr „Paten“ an ihre Seite, die ihnen halfen, die Schule kennen zu lernen und mögliche Anfangsschwierigkeiten zu überwinden.

Schon am 30. Januar 2018 trafen die damaligen 3. Klässler mit den Schulanfängern aus den Kindergärten zusammen.

Hier erzählen ein paar Kinder von der gemeinsamen Patenzeit:

Unsere Patenzeit

Beim ersten Schnuppertag kamen die Paten zu uns. Wir waren sehr aufgeregt. Da haben wir eine Schulrallye gemacht. Wir zeigten ihnen die Schule, ein paar Räume und den Schulhof. Dann sind wir wieder in unsere Klasse zurück. Die kleinen Paten malten ein Bild. Das war der erste Schnuppertag.

Am zweiten Schnuppertag bastelten wir einen Clown. Da hatten die Kleinen ein Heft, in das sie malen konnten oder etwas einkreisen sollten. Wir haben ihnen auch etwas vorgelesen. Aus Klorollen haben wir Clowns gebastelt und sie mit Wasserfarbe angemalt.

Nach den Ferien haben wir alles vorbereitet für die Einschulung. Mein Patenkind hatte eine grün-schwarz-graue Schultüte. Dann kam der große Moment: Mein Patenkind wurde aufgerufen und ich war dran! Ich habe ihm gratuliert und gesagt: „Alles Gute zur Einschulung!“. Dann habe ich ihm das Namensschild und die Schultüte überreicht. Er wollte seinen Ranzen selbst tragen. Wir haben uns an das Seil gestellt und sind zusammen in die Klasse von denen gegangen.

In den nächsten Tagen haben wir die Kinder immer abgeholt.

Beim Wandertag sind wir zuerst zusammen zur Grillhütte gewandert. Dort haben wir eine kleine Pause gemacht. Dann sind wir weiter gewandert zum Jugendzeltplatz. Dort gab es einen sehr hohen und coolen Hügel, da haben wir gespielt. Wir haben auch mal was getrunken und gegessen.

Später sind wir wieder zur Grillhütte zurück gewandert. Dort haben wir eine kleine Pause gemacht. Dann haben wir uns aufgestellt und sind zurück zur Schule gewandert.

Das war das schönste Schuljahr in meinem Leben mit den Paten, es war einfach sehr schön!

Mia


Unsere Patenzeit

Als die Kinder das erste Mal da waren, haben wir eine Schulrallye gemacht. Dann war Schnuppertag und wir haben gebastelt.

Später war die Einschulung. Wir haben den Paten die Schultüten überreicht. Ich fand es toll!

Wir hatten einen Wandertag zusammen. Da sind wir viel gelaufen. Wir sind zum Waldcafé gelaufen und wieder zurück zum Sportplatz.

Die Patenzeit war echt toll, aufregend und spannend. Die Zeit mit meinem Patenkind war toll und besorgend.

Tyson


Unsere Patenzeit

Die Klassen 4 helfen den Einschulungskindern. Jedes Kind bekommt ein Einschulungskind. Man passt auf, dass keiner das Patenkind ärgert und man zeigt den Kindern den Schulhof.

Am ersten Schnuppertag lernten wir die Kinder kennen. Wir machten eine Rallye. Da mussten wir verschiedene Sachen finden. Mein Patenkind Elin wollte gar nicht mehr aufhören.

Beim zweiten Patentag bastelten wir einen Clown. Elin malte ein schönes Bild.

Bei der Einschulung war ich ganz aufgeregt, weil wir „Despacito“ tanzten und die Schultüten überreichten. Danach gingen wir alle ans Seil und brachten die Erstklässler in ihre Klasse.

Wir müssen die Erstklässler in den Pausen immer abholen. Es ist sehr anstrengend, aber cool. Wir spielen meistens Fußball.

Am Wandertag war der letzte offizielle Patentag. Wir wanderten zur Grillhütte in Herzhausen. Dort aßen wir. Dann wanderten wir weiter. Elin fragte mich oft, wann wir denn da wären. Als wir angekommen sind, breiteten wir unsere Picknickdecke aus. Wir waren direkt am Edersee. Die Aussicht war sehr schön. Wir sind auf einen ganz großen Berg gestiegen. Man konnte von da oben alles sehen. Elin hat es sehr Spaß gemacht, sie wollte gar nicht mehr runter. Ich sollte ihr sogar die Flasche hoch und runter tragen. Ich aß mein Brot. Es war lecker. Dann gingen wir wieder zurück zur Grillhütte. Dort spielten wir.

Es war manchmal sehr anstrengend. Ich frage mich, ob ich auch so anstrengend war. Aber es war auch schön. Und ich habe jetzt sehr viel Geduld gelernt.

Mogens


Unsere Patenzeit

Als die Kinder am ersten Schnuppertag kamen, waren wir alle sehr aufgeregt. Aber nach einer gewissen Zeit ging es wieder. Am zweiten Patentag haben wir Clowns gebastelt. Es war toll!

Bei der Einschulung hatten wir die Schultüten zu übergeben und die Kinder in die Klasse zu bringen. Wir mussten die Kinder näher kennen lernen und Verantwortung übernehmen.

Wir sind auch wandern gegangen, an einem wunderschönen Tag!

Jannik