Ederseeschule Herzhausen erfolgreich beim Frankfurt-Marathon

Ederseeschule Herzhausen erfolgreich beim Frankfurt-Marathon

Ein Bericht von Hiltrud Rösner

Die Ederseeschule Herzhausen nahm am 29. Oktober 2017 zum 6. Mal gemeinsam mit der Burgwaldschule Frankenberg am Schülerminimarathon erfolgreich am Frankfurt-Marathon teil. Für die 21 teilnehmenden Schülerinnen und Schüler war es wieder ein besonderes Sporterlebnis. Glücklicherweise spielte auch das Wetter mit.

 Die Mannschaft der Ederseeschule von links nach rechts:
Hiltrud Rösner, Hannah Richter, Florian Green, Lara Nagel, Judi Daher, Sophie Nagel, Jadon Schiele, Maximilian Paulus, Dana Krüger, Emilie Schwabauer, Joas Schiele

Der über Deutschland hinwegziehende Sturm verschonte die Mainmetropole und passend zum Start ließ sich am Vormittag sogar die Sonne immer mal wieder blicken. Wie in den Vorjahren wurde die Teilnahme von Hiltrud Rösner, Schulsportleiterin an der Ederseeschule und ihrem Ehemann Bernd Rösner, Konrektor und Sportlehrer an der Burgwaldschule verantwortlich organisiert und durchgeführt. Finanziert wurde die Unternehmung von den Fördervereinen der beiden Schulen und den Eltern, die sich die Kosten für Verpflegung, Übernachtung und die Startgebühren teilten.

Die Vorbereitung auf den 4,2 km langen Lauf begann bereits am Samstag mit der Bahnfahrt nach Frankfurt und anschließendem Abholen der Startunterlagen an der Messe im Bereich der Festhalle. Nach U-Bahnfahrt zum Dom ging es später über  Römerplatz und Eisernen Steg im Herzen der Stadt am Mainufer entlang zu der sehr gastfreundlichen Jugendherberge, in der neben dem Abendessen noch Vorbereitungen für den sonntäglichen Lauf und organisatorische  Absprachen getroffen wurden.

Am Sonntag war gegen 7.15 Uhr „Wecken“ angesagt,  um nach gutem Frühstück zeitig den Startplatz am Messeturm zu erreichen. Den Start der Weltbesten konnten die 10 Schülerinnen und Schüler der Ederseeschule und die 11 Schülerinnen und Schüler  der Burgwaldschule und noch „live“ um 10 Uhr am Messeturm miterleben.

Um 11.00 Uhr fiel dann der Startschuss für den diesjährigen „Schülerminimarathon“, den über 2000 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 2001 bis2009 angingen.

Beide Schulen zeigten beachtliche Leistungen in dem großen und starken Teilnehmerfeld. Die erste Mannschaft der Ederseeschule  mit  Florian Green, Maximilian Paulus, Sophie und Lara Nagel sowie Judi Daher belegte den 23. Platz von 154 Mannschaften.

Florian Green lief mit 19:03 die schnellste Zeit der Ederseeschule. Die Zwillinge Sophie und Lara Nagel erwiesen sich mit ihren Zeiten von 20:22 min und 20:45 als beste Punktesammler ihrer Mannschaft.

Auch die zweite Mannschaft der Ederseeschule mit Hannah Richter, Emilie Schwabauer, Dana Krüger, Joas und Jadon Schiele  durchliefen die Strecke problemlos und lagen im Mittelfeld der Gesamtwertung.

Wie jedes Jahr erholten sich alle Schülerinnen und Schüler auf den Tribünen der Festhalle und applaudierten dem  äthiopischen Sieger Tola und der Siegerin Cheruiyot aus Kenia beim Zieleinlauf des großen Frankfurt Marathons.

Nach einem kleinen Imbiss ging es dann am Nachmittag per Bahn wieder zurück und alle erreichten  bei hereinbrechender Dunkelheit am Abend erschöpft, aber wohlbehalten und mit vielen persönlichen Eindrücken dieses großen Sportereignisses die Heimatorte.