Die fünften Klassen stellen Schokolade her

Ein Bericht von Frau Wesp

Am Mittwoch, den 03.04.19 fand in beiden fünften Klassen der Ederseeschule ein jeweils dreistündiges Projekt zum Thema Schokolade statt. Dieses knüpfte an das im Religionsunterricht behandelte Thema Kinderrechte an. 

Herr Darwin, Mitarbeiter im Zentrum Oekumene der Evangelischen Kirche, führte das Projekt mit beiden Klassen durch. Zuerst schauten die Schüler einen Film zur Kakaoernte an der Elfenbeinküste. Sie lernten, wie die Kakaofrüchte vom Baum geerntet wurden und wie die Kakaobohnen weiter zu Kakaomasse verarbeitet wurden. Dabei ging es auch um fairen Handel und wie man „fair trade“ Schokolade erkennt. 

Die Schüler lernten das Leben der Kakaobauern und deren Familien kennen. Viele Kinder müssen bei der Ernte helfen und können keine Schule besuchen. 

Zwischen einzelnen Filmsequenzen wurden den Kindern Fragen gestellt bzw. konnten diese Nachfragen stellen. 

Ein Pantomimespiel und ein Tanz zum Thema beendeten die ersten beiden Unterrichtsstunden.

Nach der großen Pause folgte in der Schulküche das Highlight für die Schüler: Die Herstellung eigener Schokolade. Zunächst lernten die Schüler aus welchen Bestandteilen die Schokolade besteht. 

Danach schmolzen Sie Kakaobutter im Wasserbad und mischten Kakaopulver und Rohrzucker hinzu. Die Schokoladenmasse wurde dann in Pralinenförmchen gefüllt und konnte noch verziert werden. 

Als die Schokolade fest war, konnte endlich probiert werden.