Fußballer begeistern vor heimischer Kulisse

Bericht und Fotos: Noel Backhaus

Zehn Fußballer und Fußballerinnen traten am 27. November 2019 zum Kreisvorentscheid in der heimischen Halle an.

Doch bevor das eigentliche Turnier startete, mussten alle Schulen erstmal den Vielseitigkeitsparcours meistern. Hier waren alle technischen Grundfertigkeiten gefragt: Beidseitiges Dribbling, Doppelpass, Torschuss und Passspiel. Jeder musste den Parcours auf Schnelligkeit absolvieren. Die jeweilige Gesamtzeit entschied dann, ob man in die folgenden Spielpaarungen jeweils mit einem 1:0 Rückstand oder Vorsprung ins Spiel ging. Die Jungs und Mädels haben in der Fußball-AG unter der Leitung von Günther Eisenmann bereits fleißig geübt. Doch leider fielen zwei Spieler verletzungs- und krankheitsbedingt aus. Lennox und Jamie Vetter vervollständigten das Team deshalb sehr kurzfristig. Trotz der unglücklichen Umstände, absolvierten wir den Parcours nur 5 Sekunden langsamer als die beste Schule. Dies reichte leider insgesamt nur für die drittbeste Zeit.

Im ersten Spiel gingen wir gegen die Westwallschule dennoch mit 1:0 ins Spiel. Die Herzhäuser kamen schnell ins Spiel, ließen hinten nichts zu und schafften es stattdessenden Ball noch ganze vier Mal einzunetzen. Für die vielen Zuschauer lieferten die Jungs und Mädels ein wahres Feuerwerk ab (Endstand: 5:0).

Allen war klar, dass sie mindestens zweiter der Vorrunde werden mussten um die Endrunde am 05. Februar zu erreichen. Mit Vollgas wurde dann also auch in das zweite Spiel gegen die Humboldtschule Korbach gestartet. Leider mit einem 0:1 Rückstand, da die Gegner im Vielseitigkeitswettbewerb knapp schneller waren. Den Spielstand konnten wir trotz offensivem Pressing leider nicht umzudrehen, stattdessen musste Tim Grochowski als Torwart manches Mal einen Konter parieren. Schade!

Das letzte Spiel bestritten wir gegen die Grundschule Twistetal. Mit einem Sieg konnten wir uns sicher für die Endrunde qualifizieren, doch leider gingen wir wieder mit einem 1:0 Rückstand in das Spiel. Zur Halbzeit drehten wir das Spiel. Mit einem 3:1 schien alles sicher. Doch in der zweiten Halbzeit fingen wir, dank zweier unglücklicher Fehler, zwei Gegentore. Endstand 3:3.

Zur Siegerehrung wurde es dann also nochmal spannend! Nach dem alle Ergebnisse ausgewertet waren, stand fest: Wir kommen als Gruppenzweiter weiter und treffen am 05.Februar auf alle anderen Gruppenersten und -zweiten der Grundschulen des Landkreises Waldeck-Frankenberg, unter anderem auch auf unsere Freunde der Grundschule Vöhl.

Herzlichen Glückwunsch!