Vöhler Topf: Finale knapp verpasst

Bericht und Fotos: Noël Backhaus

Am Ende des Tages hat lediglich ein Tor gefehlt, um gegen die Nachbarn der Grundschule Vöhl das Finale bestreiten zu können. Beim beliebtesten Grundschulwettkampf, dem Vöhler Topf, traten in diesem Jahr 12 Grundschulen an, die allesamt gewinnen wollten.

Unsere zehn Fußballer und Fußballerinnen der Ballspiele-AG unter Leitung von Günther Eisenmann, zeigten bereits im ersten Spiel, wie einfach es seien konnte Tore zu schießen. Während Torspieler Tim Grochowski nicht einmal den Ball berührte, netzen die anderen gleich acht Mal gegen die Ortenbergschule Frankenberg ein. Auch gegen die Humboldtschule Korbach siegten wir mit 1:0.

Doch im entscheidenden Spiel gegen die Neuer Garten Grundschule Bad Arolsen sollte das Glück nicht auf unserer Seite sein. Während Mogens Freund und Till Bremmer gleich mehrere hundertprozentige Chancen liegen ließen, verwerteten die Arolser ihre Chancen besser. Als Elias Schüttler verletzt am Boden lag, warteten alle auf den Pfiff des Schiedsrichters. Dieser blieb allerdings aus und ein Arolser Spieler nutze die Ablenkung aller und traf zum Siegtreffer.

Trotz der anschließend guten Spiele gegen die Wigand-Gerstenberg-Schule Frankenberg und gegen die Grundschule Twistetal, erreichten wir mit einem sehr starken zweiten Platz in unserer Gruppe lediglich insgesamt den dritten Platz.

Dennoch eine tolle Leistung!

Herzlichen Glückwunsch an unsere Freunde der Grundschule Vöhl zum Gewinn des Titels!

Im Finale waren wir natürlich eure größten Fans und Unterstützer!

Unser Team:
v.l. Jamie Vetter, Mogens Freund, Tim Grochowski, Elias Schüttler, Julian Pfingst
h.l.: Luis Schulze, Mika Amert, Mia Schwaner, Simon Ziegler, Till Bremmer, Noël Backhaus