Kreisentscheid Floorball: Ederseeschule kämpfte um jeden Punkt

Bericht und Fotos: René Friedrich

Die Sporthalle der Ederseeschule war am 26.02.2020 Austragungsort des Kreisentscheids Floorball. 12 Mannschaften aus dem Landkreis Waldeck-Frankenberg kämpften um den begehrten Wanderpokal und die Qualifikation für den Regionalentscheid in Kassel/Espenau.

Gespielt wurde in zwei Gruppen. Im ersten Spiel der Gruppe B fand direkt das Lokalderby zwischen der Ederseeschule und der Henkelschule Vöhl II statt. Es war ein spannendes Spiel, in dem der Ausgang lange offen war. Letztlich gelang der Henkelschule das Siegestor und die Herzhäuser blieben trotz einiger Chancen torlos.

Zu Beginn des Turniers schienen die Floorballgötter nicht auf Seiten des Gastgebers zu sein. So mussten sich die Ederseeschüler auch im zweiten Spiel gegen die Grundschule Breiter Hagen geschlagen geben. Sie kassierten zwei Gegentore und konnten ihrerseits unglücklicherweise keine Chance verwerten.

Mit dem dritten Spiel zeichnete sich eine Wende ab. Mit einem 1:1 gegen die Grundschule Helsen fanden die Hezhäuser zurück ins Turnier. Luis Schulze schoss nach Rückstand den Ausgleichstreffer in der 8. Minute.

Mit neuem Mut starteten sie in die Partie gegen die Uplandschule Willingen. Die Mannschaften waren sich ebenbürtig, doch Julian Pfingst schoss für die Ederseeschule das entscheidende Tor zum ersten Sieg im Turnier.

Das letzte Spiel der Gruppe B gewannen die Herzhäuser überlegen gegen die Westwallschule Korbach mit 3:0. Die Torschützen waren Franziska Wilke (3‘), Jamie Vetter (5‘) und Julian Pfingst (8‘).

Im Spiel um Platz 3 gelang der Henkelschule Vöhl II gegen die Grundschule Höringhausen der Sieg.  Die Grundschule Usseln wurde am Ende eines packenden Finales mit 2:0 gegen die Grundschule Breiter Hagen Turniersieger.

Am Schluss reichten die Punkte der Ederseeschule für Platz 3 in der Gruppe B und in der Endauswertung erzielten sie Platz 5.